Oachkatzlschwoaf ...

Eichhörnchen Wald in Fischen

Oachkatzlschwoaf ist der Schwanz des Eichhörnchens. Oach ist die Eiche, Katzl das Kätzchen und Schwoaf der Schwanz. Also Eichkätzchenschwanz oder eben ganz Hochdeutsch und korrekt: Der Schwanz des Eichhörnchens. Aber genug der Sprachlehre ...

Wer die kleinen putzigen "Oachkatzl" sehen und vielleicht sogar füttern möchte muss sich auf den Weg nach Fischen machen. Am Ortsausgang, Richtung Fischen-Au, befindet sich der Wanderparkplatz “Grundbachweg”, von hier aus läuft man auf dem Gehweg rund 400 Meter Richtung Au.

Wenn ihr in den zweiten Weg rechts einbiegt, kommt ihr nach rund 5 Minuten in den Eichhörnchen-Wald. Ab jetzt heißt es ruhig sein: die Eichhörnchen sind recht scheue Gesellen und nähern sich langsam.

Gut zu wissen

Der Eichhörnchen-Wald ist kein Wildpark oder vergleichbare Einrichtung, sondern ein ganz “normales” Waldstück, in dem sich die Eichhörnchen seit Jahren “pudelwohl” fühlen – Beschilderungen gibt es daher nicht – und Eintritt kostet’s natürlich auch nicht.

Region

Südallgäu ist für uns der südliche Teil des Oberallgäus. Es verbindet die Tourismus-Destinationen Oberstdorf, Bad Hindelang und Kleinwalsertal und beliebte Urlaubsziele wie die Hörnerdörfer, Alpsee-Grünten, Oberstaufen oder Wertach im Allgäu.

Über uns

Hinter "Südallgäu" steckt das Team der Firma Tramino aus Oberstdorf.
Wir wollen ein attraktives touristisches Portal schaffen, das für Gäste und Leistungsträger im südlichen Oberallgäu eine starke Plattform bietet.

Werbemöglichkeit

Sie sind ein Gastgeber oder ein Leistungsträger aus dem Südallgäu, und sind an einer Anzeigenschaltung oder Kooperation auf unserem Portal interessiert? Info und Bestellung

Netzwerk & Reichweite