Über die Buronhütte zur Reuterwanne 1542 m

Diese eher leichte Bergwanderung führt uns über einen beschilderten Wiesenweg an der Buron-Hütte vorbei, hinauf zum Gipfel.

Startpunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz an der Talstation Buronlifte. Ca. 100 m rechts vom Buron-Stadl führt uns der Weg hinauf. Was diese Wanderung so angenehm macht, ist der immer wieder abwechslungsreiche Weg, hindurch zwischen Wald und Wiesen. Nach ca. 30 min. erreichen wir unsere 1. Etappe, die Buronhütte auf 1150 m, (Achtung: geöffnet von Freitag - Sonntag ). Eine Einkehr bewahren wir uns für den Rückweg auf. Weiter auf dieser Runde führt uns der Weg ein Stück über Weidefläche an der im Sommer bewirtschafteten Alpe Blösse vorbei

Weiter geht es auf einem Bergpfad durch einen Jungwald und einem Trampelpfad auf dem Waldboden und über Wurzeln etwas steiler aufwärts. Über eine kleine Wiese geht es weiter auf eine Hochebene, hier kommen wir vorbei an dem letzten Liftpfeiler und der Bergstation des Buronlift. Nun geht es in Kehren hinauf zum Gipfelkreuz.
Nach ca. 1:45 Std. Gehzeit werden wir mit einer grandiosen Rundum-Aussicht belohnt, Jungholz, Unterjoch, die Ostallgäuer, Tannheimer und Oberallgäuer Bergwelt liegt zu unseren Füßen.

Unser Tipp:

Zurück am Ausgangspunkt stärken Sie sich nach dieser wunderschönen Wanderung im urig dekorierten Buron-Stadl. Lehnen Sie sich auf der Terrasse zurück und schauen Sie Ihren Kindern zu, wie sie die letzten Kräfte mobilisieren und im Buron-Kinderpark herumtollen.

Buron Kinderpark

Die schönste Seite im Allgäu

Südallgäu ist der südliche Teil des Oberallgäus. Es verbindet die Tourismus-Destinationen Oberstdorf, Bad Hindelang und Kleinwalsertal und beliebte Urlaubsziele wie die Hörnerdörfer, Alpsee-Grünten, Oberstaufen oder Wertach im Allgäu.

Über uns

Hinter "Südallgäu" steckt das Team der Firma Tramino aus Oberstdorf.
Wir wollen ein attraktives touristisches Portal schaffen, das für Gäste und Leistungsträger im südlichen Oberallgäu eine starke Plattform bietet.

Netzwerk & Reichweite